moveGLOBAL e.V.

Starkes Netzwerk – starke Vereine

moveGlobal e.V. setzt seit 01.01.2013 das Projekt „Starkes Netzwerk – starke Vereine: So vernetzt kann Berlin sein…“ Im Rahmen der Partizipations- und Integrationsprogramm des Landes Berlin um.

das Projekt „Starkes Netzwerk – starke Vereine: So vernetzt kann Berlin sein…“ vernetzt moveGLOBAL e.V, Migrantenorganisationen, Institutionen und Multiplikatoren, welche sich mit der Integrationsarbeit und der Akzeptanz von Diversitäten auseinandersetzen. Damit die Vereine zukünftig effektiv zusammenarbeiten und gemeinsam Förderprojekte durchführen können, werden sie (in diesem Projekt) zu vereinsspezifischen Themen beraten, ihre Partizipation in sozial-politischen Gremien wird angeregt und sie werden gezielt qualifiziert.

Leitziel des Projektes von moveGLOBAL e.V. ist die Stärkung von Migrantenorganisationen und ihrer Netzwerke in den Projektgebieten, um somit ihre gesellschaftliche Teilhabe nachhaltig und dauerhaft zu festigen.

Zielgruppe: Migrantenorganisationen, Institutionen ( Bezirkämter, Schulen, Kitas …) und Multiplikatoren bezirksübergreifend in Berlin Mitte (Wedding, Moabit), Neukölln, Friedrichshain-Kreuzberg, Prenzlauer Berg / Pankow und Tempelhof-Schöneberg

Inhalte des Projekts

Netzwerkarbeit: Anbahnung bzw. Verstärkung von Zusammenarbeit und Austausch der MO mit etablierten Trägern, Schulen, Kitas, Familienzentren, Nachbarschaftshäusern, sonstigen geeigneten Akteuren und Migratenorganisationen.

Sowie Förderung solidarischer und kollegialer Wissensaustausch innerhalb des Verbandes moveGLOBAL e.V., sodass die MO voneinander lernen.

 

Beratung u.a. zu den Themen:

Vereinsneugründungen, Vereinsprofile, strategische und operative Entwicklung der Vereine wie z.B. Geschäftsführung, Förderinstrumente und -möglichkeiten, Projektantragsstellung, Projektabwicklung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

 

Stärkung der gesellschaftlichen Teilhabe auf kommunaler Ebene

moveGlobal e.V. zeigt den Vertreter der MO alle Partizipationsmöglichkeiten in ihrem Stadtteil auf und regt sie dazu, sich verstärkt in gesellschaftlichen Gremien zu engagieren.

 

Qualifizierung und Empowerment u.a. zu den Themen:

–           Fördermittelakquise

–           Kommunikation, Moderation und Konfliktmanagement

–           Präsentationstraining – Erfolgreich präsentieren: Persönliche Wirkung verbessern – Präsentationsfehler erkennen und vermeiden

–              Diskriminierungserfahrungen und Handlungsstrategien, Einführung in das

Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

–              Projektmanagement: Projektentwicklung und -durchführung, Finanzierung

–              Erfolgreiche Öffentlichkeits- und Netzwerkarbeit

–              Weitere Themen werden mit den Teilnehmenden gemeinsam Entwickelt.

This post is also available in: Englisch

Comments are closed.